• Foto: Martin Thein
  • Foto: Martin Thein
  • Foto: Martin Thein
  • Foto: Martin Thein

Pfarre Meidling

Die Meidlinger Pfarrkirche ist eine römisch-katholische Kirche im 12. Wiener Gemeindebezirk, die in den Jahren 1842 bis 1845 nach Plänen von Carl Roesner erbaut wurde. Sie ist dem hl. Johannes von Nepomuk geweiht und befindet sich am Migazziplatz.

Johannes von Nepomuk gilt u.a. als Schutzpatron

  • der Beichtväter, Priester, Schiffer, Flößer und Müller
  • des Beichtgeheimnisses
  • für Verschwiegenheit
  • gegen Wassergefahren
  • der Brücken

Daneben ist er Patron zahlreicher Kirchen. Seine Hilfe wird erbeten bei Verleumdung, bei Wassergefahr und steht ein für Ehre und Verschwiegenheit.

Das Stift Klosterneuburg trägt auch maßgeblich zur Erhaltung unserer Pfarre bei. Prinzipiell werden die Renovierungskosten für die Pfarrkirchen und Pfarrhöfe zwischen dem Stift, der Erzdiözese und den Pfarren aufgeteilt. Häufig kann jedoch unsere Pfarrgemeinde die notwendigen Mittel nicht vollständig bzw. nicht zeitgerecht aufbringen, sodass das Stift in diesen Fällen vorfinanzieren muss. Je nach Arbeitsumfang kommen auch verschiedene Einrichtungen des Landes, der Gemeinden oder des Bundes für einen Teil der Kosten auf. Heuer feiert das Stift Klosterneuburg sein 900-jähriges Jubiläum.